2000 Euro Falschgeld in Altchemnitz entdeckt

Polizei Chemnitzer Geldfälscher in Tschechien festgenommen

2000-euro-falschgeld-in-altchemnitz-entdeckt
Foto: Heiko Küverling/iStockphoto

Die Tschechische Polizei setzte sich am 13. Februar mit der Kriminalpolizei der Dienststelle Chemnitz in Verbindung. Grund für den Austausch zwischen den Ländern waren fünf Festnahmen in Karlovy Vary.

Die Männer zwischen 19 und 24 Jahren sollen gefälschte Euronoten in Umlauf gebracht haben und drei von ihnen wohnhaft in Chemnitz sein. Zudem sollen sie zugegeben haben, dass in einem PKW im Ortsteil Altchemnitz weitere Falsifikate deponiert wurden.

Auf diesen Hinweis hin begaben sich die Chemnitzer Beamten des zuständigen Kommissariats in den südlichen Stadtteil und wurden in der Straßburger Straße fündig. Laut Angaben der Dienststelle konnte der PKW beschlagnahmt und weitere 2.000 Euro Falschgeld sichergestellt werden. 20 und 50 Euronoten wurden von den mutmaßlichen Tätern imitiert.

Ein Ermittlungsrichter erließ in Tschechien Haftbefehl gegen den 22- Jährigen und einen der beiden 24-Jährigen Männer. Die übrigen drei Verdächtigen erhielten Auflagen und wurden außer Vollzug gesetzt.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben