Maker Faire Chemnitz: Hier kommen die Macher

Messe Kreativ-Szene trifft sich in der Stadthalle

Foto: Philip Steffan

Chemnitz wird immer stärker zu einem Zentrum der sächsischen Kreativszene. Das hat durchaus ein wenig mit politischem Willen zu tun, wie Bemühungen des Stadtrates um ein Förderprogramm für junge Unternehmen belegen.

Vor allem aber liegt es daran, dass die Kreativwirtschaft der Stadt selbst sich bewegt. Mit der Gründung des Branchenverbandes "Kreatives Chemnitz", der Unternehmen von Werbeagenturen über Zeitungs- und Buchverlage bis hin zu Tonstudios umfasst, hat die Branche nicht nur ein Gesicht, sondern auch ein paar Führungskräfte gewonnen, die sich um intensive Vernetzung bemühen.

"Kreatives Sachsen" in Chemnitz

Dies führte zur Mitgründung des Verbandes Kreatives Sachsen, der seine vom Freistaat geförderte Geschäftsstelle in Chemnitz finden wird. Und sichtbaren Ausdruck findet dies am Wochenende in der ersten sächsischen Maker Faire, die nicht im hippen Leipzig und auch nicht im coolen Dresden stattfindet, sondern in der Stadthalle Chemnitz.

Als "Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation" versteht sich die Maker Faire. Sie ist eine Plattform für "Maker" - Menschen, die eigene Projekte vorantreiben, ihr Hobby ausleben oder neue Technologien in eine individuelle oder industrielle Anwendung bringen.

Für Bastler und Konzerne

Über 60 Aussteller sind bereits bei der ersten Maker Faire Sachsen dabei, die Besucher sollen staunen, mit anfassen und selbst ausprobieren, was so alles "gemacht" werden kann: Da gibt es Roboter-Selbstbau-Kurse, LED-Lauflichtherzen, jede Menge 3D-Drucker, Solar-Anwendungen oder Open-Source-Kameras, aber auch Fahrzeugrestauratoren.

Auch große Unternehmen wie Siemens oder Niles Simmons sind dabei und das eine oder andere Start-up aus der Uni. Wer sich von soviel Machbarem inspirieren lassen will, kann im Begleitprogramm der Messe auch an einem Start-up-Weekend teilnehmen - da werden innerhalb eines Wochenendes Gründerteams geformt und Geschäftsideen entwickelt.

Geöffnet ist die Maker Faire in der Stadthalle am Samstag von 11 bis 20 und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.



Bewerten Sie diesen Artikel:3 Bewertungen abgegeben