Stadtbild Millionen für Sanierungen

Knapp 30 Millionen Euro will das kommunale Wohnungsunternehmen GGG im kommenden Jahr für Gebäudesanierungen ausgeben. Damit steigert sie die Investitionssumme gegenüber 2012 um knapp zwei Millionen Euro. Geplant sind Sanierungen auf dem Brühl, im Yorckgebiet, auf dem Sonnenberg, in Schloßchemnitz, in Altendorf sowie auf dem Kaßberg. Die Maßnahmen betreffen sowohl Altbauten wie Plattenbauten aus der DDR-Zeit. Für die Folgejahre 2014-2020 plant die GGG nach eigener Auskunft weitere Investitionen von 122 Millionen Euro.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben