Altstadtwohnen mit Komfort

Gewerbe Projekt bietet 50 Wohneinheiten im Zentrum

altstadtwohnen-mit-komfort
Björn Buchold und Carola Lorenz sind vom Altstadtwohnen mit allem Komfort total begeistert. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-B. Zum Tag der offenen Baustelle präsentierten die Firma Scharnagl bzw. Immo-Scha-Bau in den rohbaufertigen Altbauten Johannisgasse 7 und 17 Grundrisse für die Mietwohnungen sowie Exposés für die Eigentumswohnungen in der Johannisgasse 11 bis 15a. Das Interesse der Besucher war riesig und man war begeistert von dem attraktiven Wohnraum der an der "Annaberger Riviera" entsteht.

Mit vor Ort war auch die Gemeinnützige Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz GmbH (WPA). Das Annaberger Unternehmen bietet im Gebäude Johannisgasse 7 Betreutes Wohnen an. Auf zwei Etagen entstehen 17 Einpersonenappartements, welche individuell gestaltet werden können. Den Lebensmittelpunkt bildet auf jeder Etage ein gemeinsamer Wohn- und Essbereich. Im Gebäude Nr. 9 ist eine barrierefrei erreichbare Tagespflege mit 15 Plätzen vorgesehen.

Betreutes Wohnen im Münzviertel

WPA-Geschäftsführer Björn Buchold freute sich über die Baufortschritte und sagte: "Mit diesem Betreuten Wohnen im Münzviertel wollen wir eine Symbiose zwischen Wohnen und Leben schaffen. Unsere Mitarbeiter vor Ort sichern Pflege und Betreuung rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche ab. Altwerden in niveauvollen Appartements mit fantastischem Ausblick, betreutes Wohnen und das mitten in der Innenstadt, das wünschen sich viele. Hinzu kommt, dass die Bewohner zugleich die Tagespflege mit nutzen können. Ab Oktober erfolgt der offizielle Einzug. Wer möchte, der kann sich gern unter Ruf 03733-135130 informieren."

Carola Lorenz ist die Leiterin Ambulante Dienste im WPA. Sie schwärmte am Samstag: "Ein Zuhause mitten in der Stadt. Ich finde es wunderbar, dass man hier alt werden kann, trotz Pflegebedürftigkeit."