Ein frischer Wind weht durch die Motorradstadt

Initiative Interessengemeinschaft "Unser Zschopau" stellt sich vor

ein-frischer-wind-weht-durch-die-motorradstadt
Tino Küchler und Alexandra Hähnel (v.li.) stellten dem Stadtrat die Interessengemeinschaft "Unser Zschopau" vor. Foto: Bauer

Zschopau. Die Interessengemeinschaft "Unser Zschopau" will in der Motorradstadt für frischen Schwung sorgen.

Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Gewerbetreibenden, die sich bei der jüngsten Stadtratssitzung erstmals der Öffentlichkeit präsentierte. Genauer gesagt waren es die beiden offiziellen Sprecher Alexandra Hähnel und Tino Küchler, die vor den Kommunalpolitikern und den anwesenden Bürgern ihr Projekt kurz vorstellten. "Schon seit reichlich einem Jahr sitzen wir regelmäßig zusammen", berichtete Küchler, der am Markt das Eiscafé Jannys betreibt.

In diesem Zeitraum sei mit dem Herbstfest bereits eine Aktion organisiert worden, die großen Anklang fand. Einen festen Rahmen verschafften sich die Gewerbetreibenden aber erst vor wenigen Wochen, als sie Anfang Februar bei einem weiteren Treffen des Innenstadt-Netzwerkes die Interessengemeinschaft "Unser Zschopau" erstmals vorstellten.

Viele Pläne für die Zukunft

Ein Verein, der später gegründet werden soll, existiert bislang noch nicht - dafür aber ein festes Gremium: Neben Hähnel und Alexandra Hähnel gehören Nancy Meyer, Dirk Kersken und ein Vertreter der Stadtverwaltung zu den Initiatoren. Aus den fünf Gründungsmitgliedern sind inzwischen bereits 16 Mitglieder geworden, die auch schon an einem weiteren Projekt feilen.

So ist für den 8. April ein Frühlingsfest geplant, das Besucher zu einem Bummel durch die Stadt einladen soll. "Wir wollen etwas auf die Beine stellen, um die Innenstadt zu beleben", fasst Tino Küchler das generelle Ziel zusammen. Dabei sei es für die Gewerbetreibenden wichtig, gemeinsam und kreativ aufzutreten: "Wir wollen Angebote bündeln, die in den Köpfen einzelner schon herum schwirren." Umso wichtiger sei es, dass die Interessengemeinschaft "Unser Zschopau" weiter wächst. "Wir stehen erst am Anfang und freuen uns über jede Anregung", so Küchler bei der Präsentation.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben