Hausbootsfahrt statt Türkei-Urlaub

Messe Tourismusverband beobachtet neuen Trend am Reisemarkt

hausbootsfahrt-statt-tuerkei-urlaub
Dagmar Weigert (SDG), Manuela Pampel von der Erzgebirgsbahn, Stefanie Lorenz (TVE) und Bernd Cyliax vom Bergbaumuseum Oelsnitz (v.l.) am gemeinsamen Messestand. Foto: Ilka Ruck

Chemnitz/Annaberg-Buchholz. Ob Winterwandern, Eisenbahntouristik oder Bergbau, beim Chemnitzer Reisemarkt am Wochenende waren dies die Zugpferde am Stand des Tourismusverbandes Erzgebirge (TVE) sowie der regionalen Partner. Eines ist Fakt: Die Leute wollen auch im Urlaub Sicherheit und davon profitieren natürlich die regionalen Anbieter.

Urlaub in heimischen Gefilden, darauf setzen Marion und Manfred Schneider aus Chemnitz: "Bei der schlimmen Lage in der Welt, zieht es uns nicht mehr in ferne Länder. Wir haben schon viel gesehen und reisten gern in die Türkei. Das ist nun vorbei. Also konzertieren wir uns auf Deutschland und haben hier schon so einiges entdeckt. Im Haupturlaub geht es auf Hausbootsfahrt in Mecklenburg und für zwischendurch ist das Erzgebirge geplant."

Stefanie Lorenz vom TVE verriet: "Viele, vor allem Besucher aus Chemnitz und Umgebung, haben großes Interesse für unsere neue Winter-Wanderwoche gezeigt und möchten mit ortskundigen Einheimischen zu Fuß oder mit Schneeschuhen den erzgebirgischen Winter erkunden.