Im Lotterhof geht's zügig weiter

Denkmal Baumaßnahmen jetzt möglich

Geyer. Beim Förderverein Kulturmeile Geyer-Tannenberg ist Jubel angesagt. Die Mitglieder und damit das Projekt "Lebendiger Lotterhof" können sich über 20.000 Euro von der "Deutschen Stiftung Denkmalschutz" freuen. Auch Vereinsmitglied Dietmar Meyer ist glücklich und erklärt: "Damit und vor allem auch durch den großen Zuspruch der Besucher beflügelt, werden alle Vereinsmitglieder und Helfer, allen voran der 'harte Kern', unbeirrt für den Erhalt und die Neugestaltung des historischen Bauwerkes, unseren Lotterhof, weiterhin wirken." Nach Gesprächen und einer Besichtigung des Vereinsvorstandes mit der Stiftung Denkmalschutz waren deren Vertreter vom Engagement des Fördervereines sehr beeindruckt. "Die Summe aus dem Stiftungsvermögen kann bei Förderanträgen auch als Eigenanteil verwendet werden und lässt sich somit, wenn alles optimal läuft, beachtlich erhöhen. So rückt die Erneuerung der 15 Kreuzstockfenster mit den dazugehörigen Gewänden im 1. Obergeschoss in greifbarer Nähe", strahlt Dietmar Meyer. Ungezählte freiwillige Stunden leisten dabei Mitglieder des Vereinsvorstandes. Unterstützung finden sie bei den Landtagsabgeordneten Steffen Flath, Günther Schneider und dem Bundestagsabgeordneten Günter Baumann. Seit vergangener Woche arbeiten Restauratoren aus Dresden im 1. Obergeschoss an der Erstellung eines Raumbuches, das nach vertiefenden Untersuchungen der Wände sowie Farbschichten und vielem anderen mehr, ein Restaurierungskonzept enthalten wird. Der Förderverein möchte sich auf diesem Weg herzlich beim Landratsamt des Erzgebirgskreises für die dafür genehmigten finanziellen Mittel bedanken. Neben der Unterstützung aus dem Sachgebiet Denkmalschutz des Landkreises steigert sich auch die Spendenfreudigkeit der Veranstaltungsbesucher.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben