Kindergärtner-Austausch erfolgreich verlaufen

Reise Raheli Mosha kehrt nach Afrika zurück

kindergaertner-austausch-erfolgreich-verlaufen
Ein Jahr hat Raheli Mosha zum Team der evangelischen Kita gehört. Foto: Jan Görner

Marienberg. Ein Jahr lang hat Raheli Mosha das Team im Evangelischen Kindergarten St. Marien unterstützt. Das Austauschprojekt wird von den Kirchenbezirken Marienberg und Kilimandscharo-Mitte getragen und vom Leipziger Missionswerk unterstützt. Sowohl Raheli Mosha als auch die Leiterin der Kita, Evelyn Glöß, werten das Jahr als sehr erfolgreich und wertvoll.

"Wir haben viel voneinander gelernt", so die Chefin. Für Raheli war die Methodenvielfalt ihrer Gastgeber sehr interessant. Die Kinder lernen oft spielerisch und einfach so voneinander. "Bei uns dominieren Frontalunterricht und ganz klare Anweisungen", erklärte die Afrikanerin, die sich auch die Grundlagen der deutschen Sprache angeeignet hat.

Die Marienberger konnten von der Ruhe und Besonnenheit ihres Gastes profitieren. "Sie kann sich wunderbar auf das Wesentliche konzentrieren. Wir sehen vielleicht zu oft auf die Uhr", sagte Evelyn Glöß. In besonderer Erinnerung werden ihr die Menschen bleiben und die Liebe, mit denen sie ihnen in Deutschland begegneten.

"Beeindruckend ist für mich die Weihnachtszeit gewesen. Die vielen Lichter und Geschenke gibt es in meiner Heimat nicht", sagte die 29-Jährige. Am 23. März geht es zurück nach Afrika. Raheli freut sich auf ihre Familie, ihre Freunde, den Klang ihrer Muttersprache und das einheimische Essen. Als nächstes steht der Gegenbesuch der Erzgebirger in Tansania an.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben