Kultroller erlebt Comeback

Unternehmen MuZ Vertriebs GmbH bringt Elektroroller Charly auf den Markt

kultroller-erlebt-comeback
Unternehmer Lutz Groß ist vom "neuen" Charly angetan und hofft, dass er mit seinen kräftigen Metallic-Farben auch beim Kunden ankommt. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Zschopau. Er war einst ein echter Verkaufsschlager: Der Elektroroller Charly, den die MZ-Werke in Zschopau auf den Markt brachten. Mit der Insolvenz von MZ in Zschopau ist vor drei Jahren auch Charly zunächst von der Bildfläche verschwunden.

Doch nun erlebt der kleine Flitzer ein Comeback. Die MuZ Vertriebs GmbH Schneeberg produziert Charly wieder und zwar in knalligen Metallicfarben. "Es wird ihn in rot, grün, schwarz, silberfarbig und champagnerfarben geben", sagt Tommy Stiehl von der MuZ Vertriebs GmbH.

Unternehmer Lutz Groß hatte damals aus der Insolvenzmasse das Teilelager von MZ aufgekauft und dafür gesorgt, dass die Marke nicht ganz verschwindet. Von der alten Schneeberger Jägerkaserne aus werden Kunden mit Ersatzteilen beliefert.

Zudem holte sich Lutz Groß mit Steffen Birke ein MZ-Urgestein ins Team und profitiert nun von Birkes umfassendem Wissen. Mit den MZ-Teilen kaufte Groß auch zahlreiche Charly-Teile an und weil es immer wieder von Kunden Nachfragen nach dem Elektroroller gab, reifte in ihm die Idee, Charly erneut in Serie zu produzieren. In den Kasernen-Hallen schaffte man die Charly-Geburtsstation und beauftragte ein kleines Team mit dem Bau eines Prototyps.

Diese Phase ist längst überwunden, die Serienproduktion hat begonnen und Anfang März ist Verkaufsstart. "Maximal schafft man 20 Kilometer und die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 25 Kilometern pro Stunde", so Tommy Stiehl.

Die Zielgruppe ist groß. So könnte Charly in Firmen mit einem großen Betriebsgelände zum Einsatz kommen. Da er sogar zusammenklappbar ist, sieht Stiehl eine weitere Zielgruppe in Campern: "Egal ob im Wohnmobil oder im Campinganhänger Charly findet dort auf jeden Fall seinen Platz." Der Roller darf mit Mopedführerschein im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden.



Bewerten Sie diesen Artikel:4 Bewertungen abgegeben