Landfrauen rühren Suppe an

Schneeberg. Der Landfrauenortsverein Westerzgebirge aus Lindenau hat sich für den Westsächsischen Öko- und Streuobstmarkt, der heute auf dem Marktplatz in Schneeberg läuft, etwas einfallen lassen. So wird waschechte Landfrauen-Kartoffelsuppe angerührt. Landfrau Kerstin Brabant (im Bild) hat dafür extra große, einheimische Knollen ausgesucht. Zudem wollen die Landfrauen den Gaumen der Besucher mit Holunder-Suppe verwöhnen. Beim Öko- und Streuobstmarkt kommen Landwirtschaft und traditionelles Handwerk zusammen. Zudem gibt es für Neugierige eine Apfelausstellung zu sehen, bei der man die Vielseitigkeit dieser Obstsorte aufzeigen möchte.