Luthereiche für das Stadtjubiläum

Aktion 750-jähriges Jubiläum und Baumpatenschaften

luthereiche-fuer-das-stadtjubilaeum
Jörg Friedel (v.) initiierte das Pflanzen einer Luthereiche in Grünhain. Foto: Leischel

Grünhain/Schwarzenberg. Am 31. Oktober jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Am 12. April wurde auf der Liegewiese im Naturbad Grünhain eine Luthereiche gepflanzt.

Initiator ist der ehemalige Grünhainer Jörg Friedel. "Ich mochte mit der Aktion zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen an 750 Jahre Stadtrecht von Grünhain erinnern und andererseits an das Reformationsjubiläum von Martin Luther erinnern", sagte er. Gemeinsam mit Stephanie Becher, Felix Friedel, Carsten Lestin und Silvio Schlegel vom Projekt Garten- und Landschaftspflege wurde eine fünfjährige Säuleneiche fachgerecht in die Erde gebracht. In der Lebenshilfe entsteht derzeit auch ein Therapiegarten - eine Wohlfühl-Oase der Sinne. "Dafür können wir ebenfalls noch viel Unterstützung gebrauchen", sagte Stephanie Becher.

Aktion "Baumpatenschaft Lutherbäume 2017"

Das MDR Landesfunkhaus Sachsen und der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen führen die Aktion "Baumpatenschaft Lutherbäume 2017" durch.

Dank der Initiative von Christoph Weigel und Agnes Glätzner als Schwarzenberger Unternehmer und Bürger, eine solche Patenschaft zu übernehmen, wurde am gestrigen Mittwoch um 11 Uhr im Bereich des Plateaus auf dem Ottenstein ebenfalls ein Lutherbaum gepflanzt.

Am 25. April soll deshalb mit dem BUND und den Stadtwerken der "Baum des Jahres" - die gemeine Fichte (Picea abies) im Mittelpunkt stehen. Treffpunkt ist 17 Uhr im Rockelmannpark.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben