Nach Ostern ist vor Weihnachten

Weihnachten Seiffener Weihnachtswelt nimmt Gestalt an

nach-ostern-ist-vor-weihnachten
Ronny Hoyer, Anke Gläßer, Michael Bock und Tino Günther (v.l.) bilden die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit, die an der Vorbereitung der Seiffener Weihnachtswelt arbeitet. Foto: Jan Görner

Seiffen. Ostern ist gerade vorbei, da denken die Seiffener schon wieder an Weihnachten. Unter dem Begriff Seiffener Weihnachtswelt wollen sie den Einheimischen und den Gästen ihres Ortes die Advents- und Weihnachtszeit versüßen.

Neue Ideen werden umgesetzt

Die im vergangenen Jahr entgegen genommene Kritik wird umgesetzt, versicherte der Leiter der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit Tino Günther. Demnach gibt es die ersten Ideen, wie die Besucher länger auf den Straßen gehalten werden. Unter anderem soll der Weihnachtsmann mit seinem Engel jeden Abend an einem anderen Stand ein Türchen des Adventskalenders öffnen. Damit und einer weiteren Überraschung klingt jeder Tag ganz stimmungsvoll aus. Die beiden kommen dabei im Rentierschlitten an. Wie dieser aussehen soll, ist bereits besprochen worden.

Außerdem plant die Gruppe mit einer Marketingaktion in Dresden, Besucher von außerhalb bereits sechs Monate vor Weihnachten auf die Seiffener Weihnachtswelt aufmerksam zu machen. Dort soll unter anderem eine Miniatur der Seiffener Bergkirche neben die Frauenkirche gebaut werden.



Bewerten Sie diesen Artikel:8 Bewertungen abgegeben