Nahverkehr soll attraktiver werden

Projekt PlusBus-Netz in Planung

nahverkehr-soll-attraktiver-werden
Foto: huettenhoelscher/iStock Editorial

Erzgebirge. Der Verkehrsverbund Mittelsachsen teilte zum Ergebnis seiner Verbandsversammlung vom 7. April mit, ein PlusBus-Netz aufzubauen. Von Montag bis Freitag wird ein Ein-Stunden-Grundtakt angeboten. Der Start im Erzgebirgskreis ist laut VMS für den 10. Dezember vorgesehen.

Zum PlusBus-Netz soll die Strecke von Chemnitz über Annaberg-Buchholz nach Oberwiesenthal gehören, außerdem die Strecken von Chemnitz über Aue nach Schneeberg/Schwarzenberg, von Annaberg-Buchholz über Schwarzenberg nach Aue sowie von Annaberg-Buchholz über Marienberg nach Olbernhau.

Damit würde der Nahverkehr in dieser Region deutlich attraktiver. Gerade für Pendler im Erzgebirge werde der Bus damit zu einer Alternative. Wesentliches Merkmal sei die direkte Linienführung.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben