Orientierung für junge Leute

Ausbildung Messe zeigt breites Spektrum

Aue. Die Ausbildungsmesse Erzgebirge macht heute in der Dreifeldsporthalle des Berufsschulzentrums in Aue Station. 10 bis 15 Uhr haben Jugendliche die Möglichkeit, sich umzuschauen und zu orientieren. Ziel ist es, jungen Leuten berufliche Perspektiven aufzuzeigen und sie ein stückweit in Fragen Berufsorientierung zu begleiten. Das Aussteller-Spektrum ist breit gefächert: neben ganz traditionellen Handwerksberufen werden Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedenen industriellen Zweigen vorgestellt. Doch nicht nur das: auch Jugendliche, die eine Ausbildung in den Bereichen Sozial- und Gesundheitswesen, Verwaltung, Handel und Hotellerie anstreben, finden unter den 85 Ausstellern der Ausbildungsmesse Ansprechpartner. Wie Aues Stadtsprecherin Jana Hecker erklärt, sei auch die Stadt Aue vertreten. Im September haben in der Stadtverwaltung fünf Auszubildende ihre berufliche Laufbahn in den Bereichen Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungsfachwirt sowie Fachangestellte für Medien und Informationsdienste begonnen. "Seit 1992 wurden in der Stadtverwaltung Aue 52 junge Leute ausgebildet", so Hecker. Da Unternehmen auch im Hoch- und Fachschulbereich die Praxisnähe favorisieren, präsentieren sich in Aue zudem Sächsische Universitäten, Hoch- und Fachschulen sowie Berufsakademien. Das Motto der Messe: Hiergeblieben.