Tiere gehören zum Bauernmarkt

Historik Verein startet erstmalig mit Schaupflüg-Aktion

Niederwürschnitz. Historisches wird hautnah erlebbar: der Ziegelei-Förderverein organisiert im Rahmen des 2. Bauernmarktes, der morgen 11 bis 17 Uhr auf dem Gelände der "Alten Ziegelei" in Niederwürschnitz läuft, ein Schaupflügen. "Das gab es in der Form bisher nicht", sagt Vereinschef Rolf Höfer, der überzeugt ist: "Viele Leute aus der Stadt haben eine solche Pflüg-Aktion noch nie live gesehen." Genutzt wird für das Schaupflügen ein Feld direkt neben dem Ziegelei-Gelände.

Für den Bauernmarkt hat sich der Verein einiges einfallen lassen. Was zum Ländlichen definitiv dazu gehört, sind Tiere. "In der Beziehung wird es viel zu sehen geben. Wir haben Hasen, Schafe auch dabei", sagt Höfer. Zudem soll es einen Streichelzoo geben. Auf dem Gelände treffen Landwirtschaft und dörfliches Leben aufeinander. Der Bauernmarkt wird in diesem Jahr noch etwas umfangreicher gestaltet: so sind erstmalig auch die Angler des Vereins eingebunden, außerdem wird die Holz-Abteilung zeigen, wie Brennholz hergestellt wird. Außerdem gibt es Schauvorführungen mit Laubsaugern und Kettensägen und für die Jüngsten eine Geschicklichkeitsstation.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben