Zehn junge Sachsen gehören zu den Mathe-Assen

Rechenmeister Länderwettbewerb in Annaberg-Buchholz

zehn-junge-sachsen-gehoeren-zu-den-mathe-assen
Foto: DNY59/Getty Images/iStockphoto

Annaberg-B. Sie sind kluge Köpfe und haben in Mathe so ziemlich alles drauf: Die zehn jungen Sachsen, die am Samstag in Annaberg-Buchholz das diesjährige Länderfinale des Adam-Ries-Wettbewerbes mit bestreiten.

Die zehn erfolgreichsten Teilnehmer aus Regionalausscheiden in Oberfranken/Bayern, Thüringen, Sachsen und der Tschechischen Republik treten dabei in die Fußstapfen des Rechenmeisters und messen ihr mathematisches Können. Eingeladen sind Schüler der Klassenstufen 4 und 5.

Beim Länderfinale müssen sich die Teilnehmer einer Klausur und einem Knobelteil stellen

Es gilt, sicher mit historischen Währungs- und Maßeinheiten umzugehen und in der Klausur eine Aufgabe aus dem zweiten Rechenbuch von Adam Ries zu lösen. Während im 90-minütigen Klausurteil besonderer Wert auf die vollständige Darstellung der Lösung gelegt wird, genügt beim 45-minütigen Knobelteil die Angabe der Lösung.

Der Vierländerwettstreit endet im Landkreis-Gymnasium St. Annen mit der feierlichen Siegerehrung ab 14.30 Uhr. Die Sieger erhalten aus den Händen von Landrat Frank Vogel, Oberbürgermeister Rolf Schmidt sowie dem Vorsitzenden des Adam-Ries-Bundes, Rainer Gebhardt, Urkunden und Sachpreise.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben