Ganz Sachsen geht spazieren

Aktion Über 260 Ausflüge führen in die Natur

ganz-sachsen-geht-spazieren
Auch Angelika Künzel aus Schönerstadt (l.) lädt zum Frühlingsspaziergang ein. Foto: Ulli Schubert

Augustusburg. Das sächsische Umweltministerium lädt in diesem Jahr bereits zum 14. Mal zu den beliebten Frühlingsspaziergängen ein. Über 260 Ausflüge sind es, die von Vereinen, Ehrenamtlern und anderen Naturfreunden angeboten werden.

Die Ausflüge in Chemnitz und Umgebung

In der hiesigen Region finden die ersten Touren am 1. Mai statt. So wird um 9 Uhr vom Frauensteiner Markt zu einer 17 Kilometer langen Tour gestartet, bei der der Silberbergbau im Mittelpunkt steht, und in Neuhausen laden Tourismusverein und Gemeindeverwaltung ab 10 Uhr zu Maiwanderungen ein.

Am 13. Mai kann man sich in Freiberg mit dem Förster auf Spurensuche nach Orkan Kyrill begeben. Am gleichen Tag lädt Hans-Dieter Langer zu einem unterhaltsamen Rundgang in und um den Neutronengarten in Niederwiesa ein. Ein Streifzug durch die wild wachsende Kräutervielfalt steht am 20. Mai im Chemnitzer Zeisigwald auf dem Programm.

Mit dabei: Kräuterpädagogik

Bei der Führung mit Kräuterpädagogin Angelika Künzel geht es darum, wie man Kräuter erkennt und sie und - sei es kulinarisch oder volksmedizinisch - verwenden kann. Treff ist 14 Uhr an der Heideschänke.

Eine Rundwanderung um das Schachdorf Borstendorf mit Einblicken in die Geschichte findet am 23. Mai statt und am 27. Mai steht die Artenvielfalt der Nadelbäume aus verschiedenen Kontinenten und deren Verkopplung mit der Waldpädagogik im Arboretum Augustusburg an. Für diese wie andere Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Alle Infos: www.frühlingsspaziergang.sachsen.de


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben