Mannschaft soll sich entwickeln

Volleyball Hennersdorfer SV schickt Frauenteam ins Rennen

Die Volleyballer des Hennersdorfer SV haben in der Vergangenheit am Netz schon so manche Schlacht geschlagen. Doch von der Saison 2012/13 geht ein besonderer Reiz aus. Die Männer stiegen in die Bezirksliga auf, zudem nimmt der HSV erstmals seit sieben Jahren wieder mit einem Frauenteam am Punktspielgeschehen teil. "Die Mannschaft soll sich auf Kreisebene zusammenfinden und entwickeln, dabei den einen oder anderen Satz und vielleicht auch ein Spiel gewinnen", schraubt Abteilungsleiter Udo Haußmann die Erwartungen nicht zu hoch. Vielmehr sei er froh, dass es in Hennersdorf überhaupt wieder eine Damenvertretung gibt. "Das Team ist aus den Aktivitäten des Ganztagesangebots des Pufendorf-Gymnasiums Flöha entstanden. Jetzt wollen wir die Truppe natürlich zusammenhalten", sagt Udo Haußmann, der gemeinsam mit seinem Sohn Markus das Trainerduo bildet.

Für die passende Ausstattung der Frauen sorgte die Augustusburger Firma Jobgigant. Geschäftsführer Silvio Wengler übergab rechtzeitig vor dem Punktspielstart einen kompletten Trikotsatz. Zwar ging der Auftakt gegen den TSV Flöha 0:3 verloren, doch davon lässt sich die junge Mannschaft nicht entmutigen. Weitere Gegner sind der VfL Halsbrücke, der 1. VV Freiberg III, der ATSV Freiberg II sowie Sayda und Olbernhau.

Viel erfolgreicher kamen die HSV-Herren aus dem Startblock. Sie bezwangen zum Auftakt des Pokalwettbewerbs sowohl Blau-Weiß Röhrsdorf als auch den Oberwiesenthaler SV jeweils 3:2 und stehen damit in der Finalrunde, die am 20. Oktober in Chemnitz stattfindet. "Dieses Meisterstück ist uns zuletzt 1996 geglückt", freut sich Udo Haußmann und kündigte zugleich an, dass sich seine Männer auch in der Punktspielserie nicht verstecken wollen. "Natürlich steht für uns zuerst der Klassenerhalt als Ziel auf dem Papier. Trotzdem möchten wir offensiv auftreten", erklärt der Übungsleiter. Das erste Heimturnier mit den Gegnern aus St. Egidien und Limbach-Oberfrohna findet allerdings erst am 15. Dezember in der Sporthalle Augustusburg statt.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben