Mittweida ehrt seine Bürger

Ehrennadel: Sechs Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement wurden vergeben

mittweida-ehrt-seine-buerger
Zweimal in Silber und zweimal in Bronze vergab der Mittweidaer Oberbürgermeister Ralf Schreiber (rechts im Bild) die Ehrennadel für ehrenamtliches Engagement. Foto: Dennis Heldt.

Mittweida. Im Rahmen des Neujahrsempfanges werden traditionell in Mittweida verdienstvolle Persönlichkeiten des vergangenen Jahres mit der sogenannten Ehrennadel ausgezeichnet. "Wir würdigen damit Menschen, die sich mit ehrenamtlichen Tätigkeiten für das Wohl der Stadt einsetzen", sagte Stadtsprecherin Francis Pohl. Am vergangenen Freitagabend wurden in der Mittweidaer Dreifeldhalle insgesamt sechs Personen ausgezeichnet.

Zweimal wurde die Ehrennadel in Silber und zweimal in Bronze vergeben, außerdem gab es noch zwei Ehrungen in der Kategorie Sport, teilte die Stadt Mittweida mit. Die Ehrennadel in Silber bekamen Ronny Dressel, der von Oberbürgermeister Schreiber für sein ehrenamtliches Engagement beim Mittelsächsischen Kultursommer und als Verfasser vieler, kreativer Theaterstücke geehrt wurde, sowie Übungsleiter Christian Andreis für den Aufbau und die Leitung der Judo-Abteilung der HSG Mittweida.

Die Nadel in Bronze erhielten Hellmut Hofmann und Andreas Zimmermann. Hofmann, der sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Belange der Kirchgemeinde Frankenau kümmert, wurde dabei ebenso geehrt wie Zimmermann, welcher von der Stadt ein Danke ausgesprochen bekam für seine ehrenamtlichen Umweltschutzaktionen als Vereinsmitglied im Tanneberger Anglerverein. Für ihre sportlichen Leistungen bekamen außerdem die Leichtathletin Stephanie Seidel und die Marathonläuferin Carolin Herzberg eine Auszeichnung.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben