Radlerfrühling an der Mulde

Veranstaltung Radsaison beginnt am 1. Mai im Muldetal

radlerfruehling-an-der-mulde
Viele Teilnehmer sind am 1. Mai zum Radlerfrühling unterwegs. Foto: Andrea Funke

Muldental. Frühlingshafte Temperaturen gibt es derzeit kaum, aber viele Radfahrer haben trotzdem Lust auf Touren in der Natur. Die Radsaison startet mit dem beliebten Radlerfrühling im Muldental am 1. Mai, traditionell mit dem Maibaumsetzen in Remse.

Danach schwärmen die Radler entlang des Mulderadwanderweges und auf Nebenstrecken aus und sammeln zwischen Remse, Waldenburg, Wolkenburg, Penig, Rochsburg und Lunzenau fleißig Stempel. Jeder Radler erhält ein Faltblatt mit Streckenführung und den Stempelstellen, sind alle Stempel eingetragen, wandert das Blatt in eine Lostrommel und kann mit etwas Glück den Teilnehmer zu einem attraktiven Sachpreis verhelfen.

Zwischen 10 und 17 Uhr erwarten die Radler entlang der Streckenführungen attraktive Rast- und Einkehrmöglichkeiten, Mitmachstationen und die Möglichkeit zur Besichtigung der touristischen und kulturhistorisch interessanten Bauwerke. Falls eine Panne passiert, gibt es auch Reparaturstellen unterwegs.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben