Roy Reinker lässt die Puppen sprechen

Hobby 16-Jähriger aus Bad Lausick tritt in der Region als Entertainer und Bauchredner auf

Roy Reinker ist ein Multitalent, dabei gerade mal erst 16 Jahre alt. Nach erfolgreichem Realschulabschluss hat er sein Fachabitur in Gestaltung anvisiert. Aber in seiner Freizeit geht er einem eher seltenen Hobby nach. Mehrmals am Wochenende packt er seine Utensilien zusammen, arrangiert seinen Opa als Chauffeur und los geht seine Tour auf die Kleinbühnen oder zu Familienfeiern in der Region. Er tritt als wortgewandter Unterhalter und Bauchredner auf und erheitert dadurch sein Publikum. "Weihnachten 2010 schenkte mir meine Oma ein Buch übers Bauchreden. Damit legte sie den Grundstein für meine jetzigen Erfolge. Bereits nach vier Wochen hatte ich es schon ziemlich gut drauf", erzählt Roy Reinker, der nun täglich vorm Spiegel seine Sketche übt, die er selbst seinen Puppen auf den Leib schreibt. "Die Stimmen entstehen dort, wo man schluckt und nicht im Bauch, wie viele annehmen. Bestimmte Lippenlaute wie f, m oder p müssen durch ähnlich klingende ersetzt werden", verrät er ein paar kleine Tricks. Bevor er ins Rampenlicht trat, saß er anfangs hinter einem Vorhang und davor spielte sein Vater den Sketch mit einer Puppe, deren Stimme Roy sprach. "Als Vater einmal nicht zu einem Auftritt konnte, habe ich mich vor den Vorhang gestellt. Es wurde ein riesiger Erfolg", erklärt der junge Mann aus Bad Lausick. Seine wichtigsten Begleiter dabei sind seine Klappmaulpuppen. Molly, die Elefantenlady, und Gertrud Strauß wurden extra aus den USA importiert, dann machte Roy Reinker einen Künstler im Fernen Osten ausfindig, der gute Sprechmasken herstellt. "Die Masken bekommen zwei Gäste aus dem Publikum aufgesetzt und los geht die lustige Show. Ein besonderer Höhepunkt jeder Veranstaltung", verspricht der Künstler. Einige Puppen baut der Bauchredner auch selbst, aus Kostengründen und weil's Spaß macht. Dazu nimmt er im Oktober an einen Kurs in Bielefeld bei einem Puppenbauer teil, um sich auf diesem Gebiet weiter zu entwickeln. www.roy-reinker.de



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben