Russland-Reise winkt

Sprach-Wettbewerb Zwei Mädchen aus dem Eurogymnasium siegen

Julia Illmann und Marie-Louis Wronski vom Europäischen Gymnasium Waldenburg haben die Zwickauer Regionalrunde des Bundescups "Spielend Russisch lernen" gewonnen. Die beiden Zehntklässlerinnen setzten sich in dieser Woche gegen 14 andere Teams aus Sachsen, Thüringen und Bayern durch. Wenn die 16-jährige Marie-Louis Wronski gebeten wird, den Satz "Russland ist" zu vollenden, dann schreibt sie ohne zu zögern "kulturell sehr interessant und ein wundervolles Land, das ich unbedingt mal bereisen möchte, um seine Faszination selbst zu entdecken". Seit vier Jahren lernt die Waldenburgerin Russisch und ist von der Sprache begeistert. Kein Wunder also, dass sie beim Bundescup mitspielt und auch ihre Freundin Julia zur Teilnahme überredet hat. Die 15-Jährige spricht Englisch, Spanisch und Latein. Sie hat auch Spaß daran, im Spiel ein paar russische Vokabeln zu lernen. Wenn man sie fragt, was ihr zu Russland einfällt, zählt sie auf: "Moskau, Matroschka, riesig, vielfältig, interessant". Der Traum, einmal eine Reise nach Russland anzutreten, kann für die beiden vom Eurogymnasium vielleicht schon bald in Erfüllung gehen. Im Dezember fahren die sächsischen Schülerinnen als Belohnung für ihren Regionalsieg nach Gelsenkirchen. Sie nehmen in der dortigen Fußball-Arena am Bundescup teil. Der Sieger bekommt die Tickets für die Russland-Tour mit Zwischenstopps in Moskau und St. Petersburg.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben