Schlägt die Reise auf den Magen?

Tipps gegen Übelkeit im Auto

Wer mit dem Wagen unterwegs ist, sollte alle zwei Stunden eine Pause einlegen, sich die Beine vertreten, den Rücken entspannen und Frischluft tanken. Frisches Obst und dünn belegte Vollkornbrote sind der ideale Pausensnack. Außerdem sollte man viel trinken. Mineralwasser, Saftschorlen und Früchtetees sind geeignet. Wer zu Übelkeit neigt, sollte unabhängig vom Verkehrsmittel entsprechende Medikamente wie beispielsweise rezeptfrei erhältliche Reise-Kaugummis im Handgepäck haben.

Auslöser der Beschwerden im Auto ist ein Verarbeitungskonflikt im menschlichen Gehirn. Wenn unterwegs ungewohnte Bewegungen auf den Körper wirken, registriert der Gleichgewichtssinn diese Reize und meldet sie an das Gehirn weiter.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben