Winter hat mittelsächsischen Straßen zugesetzt

Verkehr Sanierungen der Kreisstraßen aktuell noch in der Planung

winter-hat-mittelsaechsischen-strassen-zugesetzt
Foto: Harry Härtel

Mittelsachsen. "Der Winter hat den Straßen in Mittelsachsen schon zugesetzt", resümierte der Referatsleiter für Kreisstraßenbau und Straßenbetriebsdienst Dirk Schlimper nach der Winterdienstbefahrung kurz vor Ostern. Er erklärte, dass eine Ursache in dem Wechsel von Frost und Tau lag. Die sechs Meistereien sind derzeit mit der Ausbesserung der schlimmsten Stellen auf dem rund 1600 Kilometer langen Netz an Bundes-, Staats- und Kreisstraßen beschäftigt.

Großflächige Sanierungen nur bei gutem Wetter möglich

"Die ganz großen und schlimmen Löcher sind behandelt und die erste Welle der Schadensbeseitigung abgeschlossen", erklärt Schlimper. Verbraucht wurden bis jetzt 384 Tonnen an Heißmischgut, im gesamten Frühjahr 2016 wurden 1.850 Tonnen verwendet. Der Materialpreis lag bei rund 142.000 Euro. Die Meistereien in Hainichen und Döbeln werden durch eine Fremdfirma bei diesen Arbeiten unterstützt.

Aktuell entscheiden die Meistereien in Abstimmung mit dem Referat, wo großflächigere Sanierungen im Bereich der Kreisstraßen vorgenommen werden, wie zum Beispiel zwischen Hetzdorf und Breitenau. Dabei wird ein Teil der Decke ausgefräst und entsprechend neu asphaltiert bzw. Oberflächenbehandlungen mit Splitt durchgeführt. Dies ist aber nur bei guter und stabiler Witterung möglich.

Arbeitsteilung zwischen Landkreis und Landesamt

Bei den Bundes- und Staatsstraßen wertet das Landesamt für Straßenbau und Verkehr die Befahrung noch aus und gibt dann an den Landkreis den Auftrag entsprechende Arbeiten vorzunehmen. "Es gibt einen sogenannten Abgrenzungskatalog, der genau aufteilt für welche Dinge der Landkreis und für welche Arbeiten das Landesamt zuständig ist", erklärt der zuständige erste Beigeordnete Lothar Beier.

Der Kreistag außerdem in seiner Märzsitzung bereits mit der Vergabe von 1,8 Millionen Euro befasst, die der Freistaat über Richtlinie für den kommunalen Straßenbau dem Landkreis Mittelsachsen zur Verfügung stellt.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben