Die Fans sind das Lebenselixier!

Handball SV 04 Oberlosa empfängt Spitzenreiter Bad Blankenburg

die-fans-sind-das-lebenselixier
Am Sonntag, 17 Uhr, wird sich die Kurt-Helbig-Halle wieder prächtig füllen. Oberlosa spielt gegen den Tabellenführer. Foto: Karsten Repert

Plauen. Der SV 04 Oberlosa (5. Platz | 19:15 Punkte) spielt am Sonntag gegen den Überflieger. Nach Plauen kommt der Krösus der Mitteldeutschen Oberliga. Beim HSV Bad Blankenburg (1. Platz | 32:0 Punkte) glaubte vergangenes Jahr keiner an einen möglichen Abstieg aus der 3. Bundesliga. Als genau dieser Betriebsunfall irreparabel feststand, beugte der Handballverband seine eigenen Regularien. Denn die HSV-Verantwortlichen hatten schlichtweg vergessen, den Verein für die vierte Liga anzumelden. Deshalb wurde das Klassement auf 15 Teams aufgestockt.

Ex-Nationalspieler Jörn Schläger hofft als HSV-Trainer, dass man bereits Anfang April vorzeitig den Wiederaufstieg feiern kann. Hochkonzentriert eilen die Harzer von Sieg zu Sieg. Doppelpunkt Nummer 17 soll im Nachholespiel am Sonntag, 17 Uhr in Plauen folgen. Auswärts brachten es die hochdotierten Blankenburger auf durchschnittlich 30,57 Tore. "Wir können nur kämpfen, kämpfen, kämpfen", kündigt Jakub Kolomaznik an. Der 25-jährige Kreisläufer präsentiert sich derzeit in Bestform.

SV-Trainer Jörg Grüner macht es ganz sachlich: "Wir müssen alles tun, um ein Debakel zu verhindern. Uns fehlen Lukas Lesak, Sebastian Duschek, Marcus Peschke und Louis Hertel." Gleichwohl dürfen die Oberlosaer Fans natürlich von der Sensation träumen. Der Anhang pilgert derzeit in Scharen zu den Spielen. Und die Mannschaft um Torwart Carsten Klaus weiß: "Wenn wir als Verein so gut dastehen wie nie, dann haben wir das ganz besonders unseren Fans zu verdanken. Sie bilden den Rahmen für unseren Erfolg. Unsere Fans sind unser Lebenselixier!"