Grusel-Ferien mit Halloweenparty und Nachtwandern

Schullandheime Mehr Übernachtungsgäste als im Vorjahr - Restplätze für Erlebnis-Camps in den Herbstferien

Limbach/ Netzschkau. Schullandheim-Leiter Michael Schwan blickt zufrieden auf die Saison. Die beiden Häuser in Limbach und Netzschkau waren bisher gut ausgelastet. "Es läuft sogar noch besser als voriges Jahr." Für 2011 stehen rund 18.400 Übernachtungen zu Buche. So wie es momentan aussieht, wird diese Zahl bis Ende des Jahres getoppt. Der Schullandheim-Chef ist jedenfalls optimistisch. "Im November wird's nochmal richtig voll." In dieser Zeit reisen vor allem Schulklassen an. "Das ist unser Hauptgeschäft." Die beiden Landheime der Arbeiterwohlfahrt müssen sich selbst tragen. Seit Jahren gelingt dies, weiß Schwan. In den nächsten Tagen erwartet das Team des Schullandheimes Limbach wieder jede Menge Gäste. Die Herbstferien stehen im Kalender. Wie immer stehen die Freizeitangebote unter einem bestimmten Thema. Zwischen dem 23. und 27. Oktober locken "Gruselferien am Schäferstein". Auf dem Programm stehen beispielsweise ein Ausflug in den Freizeitpark Plohn und eine Halloween-Party. Die obligatorische Nachtwanderung wird im Grusel-Camp natürlich nicht fehlen. Ab dem 28. Oktober geht der Ferienspaß weiter. Bis 3. November heißt es "In 7 Tagen um die Welt". Auf dem Plan stehen Abstecher in die Raumfahrt-Ausstellung in Morgenröthe Rautenkranz und ins Erlebnisbad Schöneck. Für beide Ferienangebote sind übrigens noch einige freie Plätze buchbar. Geeignet sind die Camps für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 15 Jahren. Mehr Informationen dazu gibt es unter der Rufnummer 03765 34391.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben