Sie lockt junge Leute ins Museum

Personal Alexandra Thümmler verstärkt das Team in Waldenburg

sie-lockt-junge-leute-ins-museum
Alexandra Thümmler ist zum Museum gewechselt. Foto: Frenzel

Waldenburg. Die museumspädagogische Arbeit wird im Museum und Naturalienkabinett ausgebaut. Dafür trägt mit Alexandra Thümmler eine neue Mitarbeiterin die Verantwortung. Sie war bisher als Referendarin für Geschichte und Spanisch am Europäischen Gymnasium. Seit Beginn des Monats befindet sich ihr Arbeitsplatz im Museum. Hier soll sie Kinder und Jugendliche - mit speziellen Angeboten - für das Haus mit den Raritäten aus der Linck-Sammlung begeistern. Zudem kümmert sich die 36-Jährige um die Öffentlichkeitsarbeit und die Stadtgeschichte.

"Die Bedeutung der Bildungs- und Vermittlungsarbeit im Museum ist in den letzten Jahren gestiegen. Wir können immer mehr und immer faszinierendere Geschichten über unsere Exponate erzählen. Die Arbeit muss professionalisiert werden, um möglichst viele Zielgruppen ansprechen zu können", sagt Museumsleiterin Christina Ludwig.

Im letzten Jahr waren rund 7.500 Besucher im Haus am Geschwister-Scholl-Platz. Die Zahl soll - unter anderem durch Museumspädagogik und neue Begleitausstellung im Erdgeschoss - in den nächsten Jahren ansteigen.

In den letzten Monaten gab es einige personelle Umstrukturierungen in den städtischen Einrichtungen. Nach dem Weggang von Stefanie Strobel kümmert sich Nadine Salzbrenner im Tourismusamt alleine um die Organisation von Veranstaltungen. Dadurch erhält der museumspädagogische Bereich einen höheren Stellenwert. Alexandra Thümmler kann dabei momentan eine Stelle mit 25 Arbeitsstunden pro Woche besetzen.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben