Abwasser als ungenutzte Ressource

Tag des Wassers Offene Türen im Abwasserpumpwerk

abwasser-als-ungenutzte-ressource
Das Abwasserpumpwerk Krebsgraben in Zwickau. Foto: Wasserwerke Zwickau

Zwickau. Anlässlich des "Tages des Wassers" öffnen die Wasserwerke Zwickau am 22. März von 12 bis 17 Uhr die Türen des Abwasserpumpwerkes Krebsgraben in der Muldestadt. Die Besucher erhalten Einblicke hinter die Türen des Pumpwerkes und erfahren, warum es das Pumpwerk gibt und wie es funktioniert.

Zudem gibt es Informationen rund um Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen und zur Trinkwasserqualität. Saskia Künzel von den Wasserwerken erklärte im Vorfeld dazu: "Pumpwerke kommen überall dort zum Einsatz, wo Abwasser und/ oder Regenwasser nicht im freien Gefälle ablaufen oder einer Kläranlage zugeführt werden kann." Das Pumpwerk Krebsgraben an der B 93 in Schedewitz ist das zweitgrößte der Wasserwerke Zwickau.

Das Motto des diesjährigen Weltwassertages lautet "Abwasser - Die ungenutzte Ressource". Der Tag findet jährlich unter einem anderen Thema statt. Der "Tag des Wassers" geht zurück auf die Agenda 21 der Vereinten Nationen, die von der Konferenz über Umwelt und Entwicklung im Juli 1992 in Rio de Janeiro beschlossen wurde.

Frau Künzel weiter: "Sinn dieses weltweiten Wassertages ist es, sich mit der Bedeutung des Wassers auseinanderzusetzen - denn Wasser ist das Lebensmittel Nr. 1."