ETC: Minus im sechsstelligen Bereich

Eishockey Wann kommen neue Gesellschafter nach Crimmitschau?

etc-minus-im-sechsstelligen-bereich
Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann. Foto: Frenzel

Crimmitschau. Die Saison 2016/17 hat ihre Spuren bei den Eispiraten Crimmitschau hinterlassen. Sie konnten rund 10.000 Zuschauer weniger als in der letzten Spielzeit im Kunsteisstadion im Sahnpark begrüßen. Zudem mussten die Verantwortlichen für den Trainerwechsel in die Tasche greifen. "Wir werden die Saison mit einem Minus im sechsstelligen Bereich abschließen", sagt Geschäftsführer Jörg Buschmann.

Neue Gesellschafter könnten Hilfe bringen

Er kann noch keine konkreten Zahlen nennen. Bis Ende April soll aber ein erster Finanzbericht vorliegen. Bisher wurde der Fehlbetrag durch die Gesellschafter Jens Tützer und Ronny Bauer ausgeglichen. "Wir haben einen Weg gefunden, wie wir eine extrem schwierige Zeit überstehen konnten", sagt Jörg Buschmann. Er hofft, dass die Suche nach neuen Gesellschaftern, die frisches Geld mitbringen, endlich von Erfolg gekrönt ist. Die Verhandlungen ziehen sich nun aber schon über einen langen Zeitraum hin.

Parallel dazu müssen in der Geschäftsstelle schon die ersten Zahlen für die Saison 2017/18 auf das Papier gebracht werden. Der Auftrag: Bis Ende Mai sollen die Lizenzunterlagen zur Prüfung bei der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) eingereicht werden. hof



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben