Frischer Wind für guten Schlaf

Tipp Auch wenn es kalt wird, lüften

Für einen gesunden Schlaf empfehlen Experten aus lufthygienischen Gründen eigentlich einen kompletten Luftaustausch alle zwei Stunden. "Dafür wäre jeweils ein fünfminütiges Stoßlüften bei weit geöffnetem Fenster nötig. Das kann nachts natürlich niemand leisten", meint Peter Koß von der Initiative Wärme+ in Berlin. Er empfiehlt daher den Einbau einer Lüftungsanlage, die energieeffizient und kontinuierlich für einen kontrollierten Austausch der Raumluft sorgt. "Die Lüftungsanlage bewirkt ein durchgehend angenehmes und gesundes Raumklima, da Feuchtigkeit und Schadstoffe in der Raumluft abgeführt werden und Staubpartikel und Insekten von außen erst gar nicht ins Haus gelangen", erläutert Koß. Lüftungsanlagen sind der Fensterlüftung auch energetisch überlegen. Wärmeverluste, lassen sich deutlich verringern.