Große Fete steigt am 27. Oktober

Interview mit Geschäftsführer Steffen Pause zur Webalu-Eröffnung

Werdau. Die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung der Werdauer Badelust (Webalu) gehen in die Endphase. Nach der 1,6 Millionen Euro teuren Erneuerung der Dachkonstruktion können die Gäste ab dem 27. Oktober wieder in der Sauna schwitzen und im Becken ihre Bahnen ziehen. BLICK-Reporter Holger Frenzel sprach mit Steffen Pause, Geschäftsführer der Sport- und Freizeitgesellschaft.

Welche Pläne gibt es für die Wiedereröffnungs-Fete?

Sie findet am 27. Oktober statt. Die Gäste können ab 10 Uhr alle Angebote nutzen. Wir planen ab 13 Uhr eine gemeinsame Party mit Radio Zwickau und gegen 16 Uhr die Auswertung des Gestaltungswettbewerbes. Bei ähnlichen Veranstaltungen waren in der Vergangenheit bis zu 1200 Besucher im Webalu. Hoffentlich gibt es zur Wiedereröffnung den gleichen Gäste-Ansturm.

Welche Arbeiten stehen in den nächsten beiden Wochen im Webalu noch an?

Die Fremdfirmen, die im Einsatz waren, sollen an diesem Wochenende das Objekt verlassen. Damit bleiben uns noch zwei Wochen für die Wartungsarbeiten und die Reinigungsarbeiten. Zudem müssen die Becken mit Wasser gefüllt werden. Vor der Wiedereröffnung kommt es zum Funktionstest der technischen Anlagen.

Wann kehren Vereine und Bildungseinrichtungen in das Webalu zurück?

Ab dem 29. Oktober. Die Mitglieder von mehreren Sportvereinen und der Wasserwacht mussten in den vergangenen Monaten auf die Nutzung des Webalu verzichten. Sie freuen sich natürlich, dass sie nun ihren Hobbys wieder im gewohnten Umfeld nachgehen können. Das trifft auch auf die Bildungseinrichtungen, die das Schulschwimmen durchführen zu. hof


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben