In den Ferien schwindet der Winter

Wetter Plusgrade und Niederschlägen setzen sich durch

in-den-ferien-schwindet-der-winter
Die Langläufer haben es schwer. Foto: Markus Pfeifer

Region. Petrus hat für die Ferienkinder offenbar kein richtiges Winterferienwetter mehr parat. Nachdem seit Anfang Januar für eine in hiesigen Breiten schon ziemlich rekordverdächtige Zeit von reichlich fünf Wochen am Stück Schnee lag, taut dieser seit Beginn der Winterferien kräftig und ist vielerorts schon verschwunden.

Milde Temperaturen und Niederschläge lassen der weißen Pracht keine Chance, sodass nun auch die Wintersportler die Skier beiseite stellen müssen. Nach einer Rückkehr des Winters sieht es derzeit nicht aus. Nach Sonnenschein und teils zweistelligen Höchsttemperaturen im Wochenverlauf kühlt es sich zwar wieder etwas ab, doch bei in den Frostbereich werden die Temperaturen aller Voraussicht in den nächsten Tagen auch nachts nicht mehr fallen.

Für den Beginn der neuen Woche prognostizieren die Meteorologen zudem wechselhaftes Wetter mit einigen Niederschlägen, so dass die Ferienkinder kaum noch die Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien haben werden. Erst gegen Ende der Woche könnten die Temperaturen wieder in Richtung Gefrierpunkt absinken, doch das ist derzeit noch sehr unsicher.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben