Jugendhaus will Stasi-Geschichte beleuchten

Projekt Gebäude hat eine wechselhafte Geschichte

jugendhaus-will-stasi-geschichte-beleuchten
Lothar Becker und Michael Sonntag vor dem Jugendhaus-Gebäude Foto: Markus Pfeifer

Heute gibt es im Jugendhaus "Off is" an der Schillerstraße in Hohenstein-Ernstthal oftmals Spaß, Musik und heiteres Miteinander der Besucher, die hier ihre Freizeit verbringen. Dafür gibt es Kreativangebote und vieles mehr. Doch das Gebäude, in dem der Jugendclub seit rund 15 Jahren zuhause ist, hat auch eine andere Geschichte. Zu DDR-Zeiten war hier die Staatssicherheit, kurz "Stasi", zuhause, die im Auftrag der Staatsführung überwachte und mit oftmals fragwürdigen Methoden bespitzelte. "Wir hatten die Idee, die Geschichte des Hauses näher zu beleuchten", sagt Lothar Becker, der das Jugendhaus "Off is" leitet. Das eine oder andere Detail erinnert noch die Machenschaften der Stasi. So sei bei einem Termin mit einem Telefontechniker mächtig darüber gestaunt wurden, dass das Gebäude offenbar über 40 Leitungen verfügte. Zudem gab es immer wieder Hinweise, dass es sogar einen Bunker im Gelände gegeben hat. Zusammen mit Michael Sonntag, der im Rahmen von Sozialstunden derzeit im Jugendhaus mitarbeitet, will Lothar Becker nun ein Projekt starten. Dafür werden nicht nur Interessierte gesucht, die mitarbeiten willen, sondern auch Zeitzeugen, die etwas über die Vergangenheit berichten können. "Wir wollen das thematisieren, ohne eine Wertung vorzunehmen", sagt Michael Sonntag. Mehr als 25 Jahre nach dem Ende der DDR könnte es ja vielleicht sogar sein, dass sich Personen äußern, die einst hier tätig waren. Das könne sogar anonym erfolgen. Auch Menschen, die im Visier der "Stasi" standen, sind aufgerufen, ihre Erinnerungen rund um das Gebäude an der Schillerstraße mitzuteilen. Parallel dazu wird beispielsweise im Stadtarchiv geforscht. Das Jugendhaus "Off is", Schillerstraße 9, 09337 Hohenstein-Ernstthal ist telefonisch unter der Nummer 03723 411269 erreichbar.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben