Jungvögel schlüpfen erst im Mai

Brutpaar Rußdorfer Störche trotzen der Kälte

jungvoegel-schluepfen-erst-im-mai
Das Storchenpärchen hat sich auf der Esse bereits wohnlich eingerichtet. Foto: Ulrich

Limbach-Oberfrohna. Sie werden in jedem Frühling sehnsüchtig erwartet, und auch in diesem Jahr ist das markante Nest auf der großen Esse in Rußdorf seit Mitte März wieder bewohnt: Die Weißstörche halten der Großen Kreisstadt weiter die Treue. Jens Hering vermutet, dass Aktivitäten rund um die Brut bereits seit ein paar Wochen im Gange sind.

Die Kälte ist kein Problem

"Vermutlich werden die Jungvögel im Mai schlüpfen", gab der Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises bekannt. Die aktuelle Kälte hält er nicht für problematisch, aber: "Wenn es nach dem Schlüpfen über mehrere Tage regnen sollte, sind Verluste zu befürchten, weil die Altvögel ihre Jungen dann nicht schützen können." Auf Fotos ist zu erkennen, dass einer der Vögel eine Verletzung am Flügelbug hat.

Wenn diese sich nicht entzündet, sollte das aber keine Probleme verursachen. Im Landkreis sind derzeit die Brutplätze besetzt, die auch in den Vorjahren genutzt wurden.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben