"Lampe" tritt auswärts in Kamenz an

Handball Nach Plauen-Niederlage den Druck aus dem Rückraum erhöhen

Zwickau. Das Sachsenliga-Team des Zwickauer HC geht am morgigen Sonntag auf Reisen. Die Mannschaft von Trainer Carsten Kusch muss auswärts beim HVH Kamenz antreten. Die Partie beginnt 17 Uhr. Der Gegner aus der Zusestadt nimmt mit 4:4 Punkten den neunten Platz ein. Der HVH wird von Steffen Wohlrab, der lange die Zweitbundesliga-Frauen des BSV Sachsen Zwickau betreut hat, trainiert. Die Handballer der "Grubenlampe", die mit 6:2 Punkten auf dem dritten Platz stehen, dürfen sich im Auswärtsspiel keinen Ausrutscher erlauben. Sie haben zuletzt im Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten HC Einheit Plauen eine 26:28 (14:12)-Niederlage kassiert. Vor den 400 Zuschauern in der Sporthalle in Neuplanitz legten die Gäste aus dem Vogtland in der zweiten Halbzeit den Grundstein zum Sieg. Beste ZHC-Werfer waren Tom Steudemann (6) und Michael Hätterich (5). Eine Ursache für die Niederlage: Die Hausherren konnten aus dem Rückraum zu wenig Druck aufbauen.

Im Einsatz befinden sich am heutigen Samstag auch die Männer-Bezirksligateams aus der Pleiße-Region. Sie treten zu Heimspielen an. Der SV Sachsen 90 Werdau trifft ab 16 Uhr auf den SSV Chemnitz-Rottluff. In dieser Partie stehen sich zwei Mannschaften, die mit 4:4-Punkten in die Serie gestartet sind, gegenüber. Der Sieger bleibt der Spitzengruppe auf den Fersen. Werdau kassierte zuletzt eine knappe Niederlage beim HSV Glauchau II. Der HC Fraureuth, der ebenfalls4:4 Punkte auf dem Konto hat, bestreitet heute ab 17 Uhr ein Heimspiel gegen den EHV Aue III. Die HVF-Herren konnten zuletzt durch einen Auswärtssieg beim Tabellenneunten in Weißenborn viel Selbstvertrauen tanken. hof