Massiv bauen liegt im Trend

Bautipp Viele gute Gründe sprechen für ein Ziegelhaus

Viele Bundesbürger sehen die Investition in die eigenen vier Wände als krisensichere Geldanlage an. Doch was für eine Art von Haus soll es sein? Viele gute Gründe sprechen beispielsweise für ein Ziegelhaus: Zum einen bietet es einen guten Wärmeschutz dank integrierter Dämmung, was dauerhaft niedrige Betriebskosten garantiert, zum anderen einen ausgezeichneten Brandschutz, da sich eine Zusatzdämmung der Außenfassade erübrigt.

Das Material überzeugt außerdem ganzjährig durch ein wohngesundes Raumklima. Das ist vor allem für Familien ein Argument, leiden doch Schätzungen zufolge 20 bis 30 Prozent der Kinder in Deutschland an Allergien.

Wollen Eltern ihrem Nachwuchs ein Zuhause ohne Schadstoffe, Biozide oder Fungizide bieten, so entscheiden sie sich häufig für ein Ziegelhaus aus gefüllten Poroton-Ziegeln. Durch die Porosierung speichert das Material zudem Wärme und gibt sie zeitversetzt ab. Das Gleiche passiert mit Feuchtigkeit, sodass stets ein angenehmes Raumklima herrscht. Da eine Familie mit Kindern immer Bedarf an warmem Wasser hat, entscheiden sich viele Bauherren zudem für eine Unterstützung durch Solarthermie, was in Kombination mit der hochwärmedämmenden Ziegelbauweise eine durchaus clevere Entscheidung ist.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben