Museum öffnet Schau- und Textildepot

Museumstag Zwei Jahre Arbeit stecken im neuen Textildepot in Hohenstein-Ernstthal

museum-oeffnet-schau-und-textildepot
Foto: Andreas Kretschel

Hohenstein-Ernstthal. Pünktlich zum Museumstag am Sonntag gibt es im Textil- und Rennsportmuseum mehr zu sehen als sonst. Nach zwei Jahren Arbeit wird das neue Textildepot mit mehreren tausend Exponaten aus der ehemaligen Produktion von Hohenstein-Ernstthaler und Oberlungwitzer Betrieben vorgestellt.

Gobelins, Gewebemuster, historische Strümpfe bis hin zur Rennkombi von Jorge Lorenzo wird es zu sehen geben. Der eigene Griff in die über 1000 Kartons ist nicht gestattet, aber ehrenamtliche Helfer stehen hilfreich zur Seite.

Ein Schaudepot zeigt Polstermöbel, eine ganze Sessellandschaft mit Möbelstoffen hiesiger Produktion und einen Frisörsalon von 1927, der aus Ernstthal stammt. Darüber hinaus werden von 10 bis 18 Uhr historische Web- und Strickmaschinen von Mitarbeitern erläutert und vorgeführt. Für das leibliche Wohl wird mit Rostern, Kaffee und Kuchen im Hofbereich gesorgt sein.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben