Praktikumsplätze "Fair Company"

Da viele Praktikumsstellen nur schlecht oder gar nicht bezahlt werden, gibt es Firmen, die versuchen, vollbezahlte Arbeitskräfte durch Praktikanten zu ersetzen. Einige Hochschulabsolventen hangeln sich nach dem Studium deshalb nur von Praktikum zu Praktikum, finden aber keine feste, bezahlte Arbeit. Das Jobportal karriere.de hat deshalb schon 2004 eine Initiative gegründet, die das Gütesiegel "Fair Company" an Unternehmen vergibt, die sich gegen die Ausbeutung der sogenannten Generation Praktikum aussprechen und auch danach handeln. djd



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben