Wer schafft Sprung ins Viertelfinale?

Fußball Pokalpartien im Landkreis Zwickau

Zwickau. Am morgigen Sonntag wird im Kreis-Pokal das Achtelfinale ausgetragen. 16 Teams kämpfen um den Einzug in das Viertelfinale. Die Partien beginnen auf allen Sportplätzen um 15 Uhr.

SG 48 Schönfels gegen ESV Lok Zwickau. In dieser Partie gelten die Eisenbahner als Zwickau als Favorit. Sie haben in der Kreisoberliga alle fünf Partien gewonnen und zuletzt beim 2:0-Erfolg in Crossen noch einmal Selbstvertrauen getankt.

SV Heinrichsort/Rödlitz gegen Muldental Wilkau-Haßlau. Die Gastgeber spielen in der ersten Kreisklasse und gelten als heimstark. Trotzdem ist für die Mannschaft aus Wilkau-Haßlau, die auf dem dritten Platz der Kreisliga steht, bei diesem Gegner das Weiterkommen ein Muss.

FV Blau-Weiß Hartmannsdorf gegen SV Ortmannsdorf. Der Ausgang lässt sich schwer vorhersagen. Es kommt zum Aufeinandertreffen von zwei Teams aus der unteren Kreisliga-Hälfte.

VfB Eckersbach gegen TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf. Die Gastgeber stehen auf dem siebenten Platz der Kreisliga-Staffel. Sie treffen auf einen Gegner, der in der Vorsaison erst in der Schlussphase den Klassenerhalt geschafft hat. Zuletzt zeigte die Formkurve des TSV stark nach oben.

SpVgg Reinsdorf-Vielau gegen TSV Crossen. Im Duell zwischen zwei Kreisoberligisten treten die Gäste als Favorit an. Das Team aus Reinsdorf-Vielau, welches von Josef Hergert trainiert wird, ist in dieser Serie noch nicht in Schwung gekommen.

SV Planitz gegen SG Trünzig. In der Partie treffen zwei Kreisligisten aufeinander. Der Spitzenreiter aus Planitz hat gegen den unbequemen Aufsteiger aus Trünzig, der an fünfter Stelle steht, gute Chancen zum Weiterkommen. hof