2023 wird DAS Musikjahr: Diese Alben werden erwartet

Blick auf 2023 Gerüchte über neue Musik von Blink-182 und Rihanna

2023 könnte das Musikjahr schlecht hin werden. Über die Coronapandemie haben viele Künstler an neuen Liedern gearbeitet, die nun in den Startlöchern stehen. Viele Bands haben bereits Tourneen angekündigt (Blick berichtete) und wir zeigen euch nun, auf wessen Musik ihr euch 2023 ganz besonders freuen dürft:

Diese Alben werden 2023 erwartet

2023 veröffentlichen viele nationale und internationale Stars neue Musik. Wir haben euch unsere Favoriten aufgelistet:

Ad Infinitum - Chapter III - Downfall (31. März)

Adam Lambert - High Drama (24. Februar)

Anett Louisan - Babyblue (17. Februar)

AnnenMayKantereit - Es ist Abend und wir sitzen bei mir (3. März)

Ava Max - Diamonds & Dancefloors (27. Januar)

Babymetal - The Other One (24. März)

Beyond The Black - Beyond The Black (13. Januar)
Blink-182 - in 2023 erwartet 

Blond - Perlen (21. April)

Cardi B - in 2023 erwartet 

Circa Waves - Never Going Under (13. Januar)

Deichkind - Neues vom Dauerzustand (17. Februar)

Depeche Mode - Memento Mori (17. März)

Die Fantastischen Vier - The Liechtenstein Tapes (13. Januar)

Donots - Heut ist ein guter Tag (3. Februar)

Elif - Endlich Tut Es Wieder Weh (3. Februar)

Ellie Goulding - Higher Than Heaven (3. Februar)

Herbert Grönemeyer - Das ist los (24. März)

In Flames - Foregone (10. Februar)

Juli - Der Sommer ist vorbei (28. April)

Jennifer Lopez - This Is Me... Now (2023)

Katatonia - Sky Void Of Stars (20. Januar)

Kylie Minoque - in 2023 erwartet 

Lana Del Rey - Did You Know There's A Tunnel Under Ocean Blvrd (10. März)

Lina - 24/1 (24. Februar)

Lukas Graham  - 4 (The Pink Album) (20. Januar)

Macklemore - Ben (3. März)
Måneskin - Rush! (20. Januar)

Marquess - Energia (3. März)

Metallica - 72 Seasons (14. April)

Michael Schulte - Remember Me (12. Mai)

Motorhead - Bad Magic: Seriously Bad Magic (24. Februar)

Nina Chuba - Glas (24. Februar)

Nine Inch Nails - in 2023 erwartet

Paramore - This Is Why (10. Februar)

Pink- Trustfall (17. Februar)

Prinz Pi - ADHS (3. Februar)

Rihanna - in 2023 erwartet

Sam Smith - Gloria (27. Januar)

Shawn Mendes - in 2023

Steel Panther - On The Prowl (24. Februar)

Swiss & Die Andern - Erstmal zu Penny (19. Mai)

Tim Bendzko - April (31. März)

VV - Neon Noir (Ville Valo) (13. Januar)

Wincent Weiss - Irgendwo ankommen (28. April)

You Me At Six - Truth Decay (27. Januar)

ZSK - Hassliebe (10. Februar)

Mehr zum Thema 2023 findet ihr in unserem Special "Blick auf 2023"

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!