• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

"Adoptiere-eine-Katze-Tag": Warum es gut ist, eine Katze aus dem Tierheim zu adoptieren

Haustier Hintergründe, Kosten und Tierheime in der Region

Denkt ihr darüber nach euren Alltag mit einem kleinen Vierbeiner zu versüßen? Dann seid ihr hier genau richtig: Anlässlich des "Adoptiere-eine-Katze-Tag" möchten wir euch Gründe für die Adoption einer Katze aus dem Tierheim geben und einige Hintergrundinformationen zu den möglichen monatlichen Kosten für die Pflege der Katze sowie Ursachen dafür liefern, wieso so viele Katzen überhaupt abgegeben werden.

Warum werden Katzen in Tierheime gegeben?

Einige Katzenbesitzerinnen und -besitzer haben eine unerkannte Katzenallergie oder entwickeln diese im Laufe ihres Lebens. Dies ist für die meisten ein Schock. Die einzigen Möglichkeiten, das Leben weiterhin gemeinsam mit dem Vierbeiner zu verbringen, ist eine Immuntherapie oder das Abgeben des tierischen Freundes.

Ein weiterer häufiger Grund dafür, dass sich die Personen von ihren Katzen trennen müssen, ist der Umzug in eine tierunfreundliche Mietwohnung, vor allem dann, wenn nur ein kurzes Zeitfenster bis zum Umzug besteht und die Suche nach einer katzengerechten Wohnung inklusive tierlieben Vermietern besteht. Auch der Umzug von einem Haus mit Garten in eine Wohnung ohne Auslauf ist für einige Katzenbesitzerinnen und -besitzer ein Grund, ihren Vierbeiner, der Freigang gewöhnt ist, in ein Tierheim zu geben

Weitere Gründe für das Abgeben einer Katze sind die Überforderung mit dem Tier und das Verhalten der Katze gegenüber der Familie. Es kann vorkommen, dass eine Katze anfängt, sich gegenüber Mitgliedern des Haushaltes unfreundlich zu verhalten, zu kratzen und beißen und Möbel zu beschädigen. Die Ursachen liegen meist in der Neuanschaffung eines weiteren Tieres oder der Geburt eines Kindes, mit dem der Vierbeiner nicht auskommt. Auch das Geld spielt eine wesentliche Rolle. Einige Katzenbesitzerinnen und -besitzer waren sich vor dem Anschaffen ihres Lieblings nicht im Klaren, welche Kosten für Futter, Streu Tierarztbesuche, Impfungen, Entwurmungen und Kastrationen auf sie zukommen. 

Sind Katzen in Tierheimen nicht immer verhaltensgestört, alt und krank?

"Katzen aus dem Tierheim sind alt, krank und nicht sozialisiert.", "Wäre die Katze nicht verhaltensgestört, hätte man sie nicht im Tierheim abgegeben." und weitere Vorurteile haben viele von uns schon einmal gehört. Doch was ist dran an diesen Vorurteilen? 

Gut geführte Tierheime legen Wert auf die Gesundheit ihrer Schützlinge und achten deshalb auf eine exzellente tierärztliche Versorgung. Und ja, es gibt alte Katzen im Tierheim, aber auch Jungtiere haben hier ihren Platz. Nichtsozialisierte Katzen, die in Tierheimen abgegeben werden, werden so gut wie möglich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzogen und sozialisiert, was die Adoption und den Übergang in eine neue Familie erleichtert. Auch verhaltensauffällige Katzen haben ihren Platz im Tierheim, jedoch sind viele der Tiere, wie oben beschrieben, aufgrund bestimmter Umstände im Tierheim abgegeben worden. Ob Umzug, Scheidung, die Geburt eines Kindes oder Allergien: Es gibt einige Gründe für das Abgeben, die nichts mit dem Verhalten der Katzen zu tun haben. 

Gründe für die Adoption einer Katze aus dem Tierheim

Vielleicht wolltet ihr schon von Kindheit an einen Hund haben, aber ihr bemerkt, dass eure Lebensumstände nicht geeignet sind, um richtig für einen Hund zu sorgen. Und ja, Katzen werden wahrscheinlich nicht schwanzwedelnd vor der Tür warten, sobald sie hören, dass ihr nach Hause kommt oder dass sie auf jedes Kommando hören, was ihr ihnen gibt. Dennoch gibt es einige Gründe für die Katze, besonders für die Adoption aus einem Tierheim.

Grund 1: Katzen können alleine sein

Wenn ihr über das Wochenende wegfahren wollt, müsst ihr euch keine Gedanken darüber machen, wo ihr eure Katze lasst. Sie kann alleine bleiben, solange sie Wasser und Futter in der Nähe hat. Dennoch empfiehlt es sich einen Nachbarn, Freunde oder Familienmitglieder ein- bis zweimal täglich nach dem Rechten Ausschau halten zu lassen. 

Grund 2: Katzen gehen selbstständig auf Toilette

Während Hundebesitzerinnen und -besitzer Zeit und Mühe investieren müssen, um ihre Hunden zu lehren, wo sie ihr Geschäft verrichten sollen, brauchen Katzen nur ein Stück Papier, das mit ihrem Urin befeuchtet ist und das dann in ihre Katzentoilette gelegt wird. Von diesem Moment an werden sie wissen, wohin sie auf die Toilette gehen müssen.

Grund 3: Katzen sind Jäger

Ihr habt Probleme mit Mäusen oder Käfern in den eigenen vier Wänden? Dann sind Katzen genau die richtigen Haustiere, denn sie sind die geborenen Jäger und jagen alles, was sich bewegt. 

Grund 4: Katzen passen sich ihrer Umgebung an 

Katzen sind flexibel und können sich überall aufhalten: Es spielt für sie keine Rolle, wie die Wohnung oder das Haus eingerichtet ist. Außerdem sind sie ordentlich und mögen Routinen. Sie wollen an jedem Tag zur gleichen Zeit das Gleiche tun. 

Grund 5: Katzen bellen nicht

Vor allem in Wohnungen kann es störend sein, einen Hund zu haben, der ständig bellt, sobald sich im Treppenhaus irgendetwas bewegt. Im Gegensatz dazu ist eine Katze ein leises Haustier, sodass sie in der Nachbarschaft keine Probleme verursacht. 

Und der wichtigste Grund: Katzen aus dem Tierheim haben ein liebevolles Zuhause verdient

Sucht ihr eine Rassekatze, ist das Tierheim wahrscheinlich der falsche Anlaufpunkt. Für alle anderen: Heimkatzen haben es verdient in ein liebevolles Zuhause abseits des Tierheims zu kommen und sich von ihren Besitzerinnen und Besitzern verwöhnen zu lassen. Die Adoption aus einem Tierheim ist zum einen weitaus günstiger als der Kauf bei einem Züchter, zum anderen verhindert man damit die "Überbevölkerung" der Katzen. Weiterhin ist die Persönlichkeit der Katze bereits bekannt und es besteht die Möglichkeit auch ältere Katzen zu adoptieren. 

Welche Kosten kommen auf euch zu?

Bei einer Adoption aus dem Tierheim bezahlt man häufig eine Abnahmegebühr von 100 bis 300 Euro. Zudem ist eine Erstausstattung notwendig: Eine Transportbox, ein Katzenklo, Fress- und Trinknapf, ein Schlafplatz und ein Kratzbaum sowie Spielzeug dürfen nicht fehlen. Die Erstausstattung startet bei etwa 70 Euro. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Die monatlichen Kosten setzen sich aus Futter, Katzenstreu und einer eventuellen Versicherung zusammen und betragen etwa 30-80 Euro. Auch hier kommt es auf die Qualität der Produkte an. Impfungen und Kuren, die im Laufe der Zeit anfallen belaufen sich auf etwa 100 Euro pro Jahr. Bei Unfällen, Verletzungen und Krankheiten kommen weitere Tierarztkosten hinzu.

Tierheime in der Region

Habt ihr euch für die Anschaffung einer Katze entschieden, bleibt noch die Frage: Gibt es in der Umgebung Tierheime, aus denen wir eine Katze adoptieren können? 

Chemnitz

  • Tierschutzverein Chemnitz und Umgebung e.V. (Pfarrhübel 80, 09125 Chemnitz)
  • Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V. Tierheim (Goetheweg 127, 09247 Chemnitz)
  • Tiere in Not Chemnitz e.V. (Johannes-Dick-Straße 3-5, 09123 Chemnitz)

Mittelsachsen

  • Tierschutzverein "Tiernothilfe" Leisnig & Umgebung e.V. (Am Eichberg 11, 04703 Leisnig)
  • Tierheim "Albert Schweitzer" Freiberg (Münzbachtal 129, 09599 Freiberg)
  • Tierschutzverein Flöha und Umgebung e. V. (Dresdner Str. 122B, 09577 Niederwiesa)

Erzgebirge

  • Tierheim Neu-Amerika (Neu-Amerika 1, 09456 Annaberg-Buchholz)
  • Tierheim "Waldfrieden" (Waldfrieden 1, 09366 Stollberg/Erzgeb.)
  • Tierheim Bockau (Muldenhäuser 7, 08324 Bockau)

Vogtland

  • Tierheim Kandelhof (Am Kandelhof 1a OT, 08538 Verwaltungsgemeinschaft Weischlitz)
  • Tierschutzverein Vogtland e.V. Tierheim Plauen (Am Galgenberg 25, 08527 Plauen)
  • Tierheim Unterheinsdorf (Wiesenweg 2, 08468 Heinsdorfergrund)
  • Tierschutzverein Auerbach u. Umgebung e.V. (Louis-Müller-Straße 30, 08223 Falkenstein/Vogtland)
  • Tierschutzverein Treuen und Umgebung e.V. (An d. Gartenstraße 30T, 08233 Treuen)

Westsachsen

  • Tierheim Langenberg Tierschutzverein Hohenstein-Ernstthal e.V. (Am Fichtenthal 16, 09337 Callenberg)
  • Tierheim Wiesengrund Tierschutzverein Döbeln u.U. e.V. (Lommatzscher Str. 11, 04749 Ostrau)

Auf Instagram hat unsere Redakteurin ihre eigenen Erfahrungen mit der Adoption einer Tierheim-Katze geteilt. Schaut in der Story vorbei!

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!