Das sind die Mode- und Schmucktrends 2023

Blick auf 2023 Make-up, Kleidung und Co - so bist du angesagt

Neues Jahr - neues Selbst. Auch dieses Jahr gibt es wieder neue Trends in der Modewelt. Von Maxi-Kleidern und Röcken bis hin zu transparenten Kleidern ist beinah alles dabei. Wusstet ihr schon? Die Trendfarbe 2023 ist "Viva Magenta".

Der Double-Denim-Look

In der Freizeit tragen die meisten Menschen Jeans. Es gibt eine Vielzahl von Jeanstypen: Skinny-Jeans, Boyfriend-Jeans, Mom-Jeans, Bootcut-Jeans, Slim-Jeans und Straight-Jeans. Für jeden Körper ist etwas dabei. Doch was, wenn ein Kleidungsstück aus Jeans nicht reicht? Double Denim macht es möglich. Die Hose kann man perfekt mit einer Jeansjacke zum Beispiel kombinieren. Auch Oberteile aus Denim sind der letzte Schrei dazu.

Ohne Glitzer geht gar nichts

Glitzer - wunderschön oder lästig. Doch dieses Jahr gilt Glitzer als einer der Favoriten unter den Modetrend 2023. Im Alltag, auf Veranstaltungen oder beim Feiern - Glitzeroutfits gehen immer. Ein Oberteil aus Pailletten zu einer Baggy-Jeans wird zu dem Allrounder-Look. Lieber einen Rock statt Hose? Auch ein Rock mit Pailletten und feinem Oberteil sieht elegant aus. Wie wäre es mit einem Oberteil aus Spitze?

Die Spitze - der Favorit unter Frauen und Männern

Klamotten aus Spitze werden nie alt, seien es Dessous, Oberteile, Röcke oder Kleider. Die Spitze strahlt pure Eleganz und Romantik aus. Auch Leggings aus Spitze sind 2023 gefragt. Ebenso ist sie mit einem modernen Schnitt oder Transparenz gewagt und schick.

Der kontroverseste Modetrend: Transparenz

Transparente Kleidung wird auch "ein Hauch von nichts" genannt. Die Klamotten sind meistens durchsichtig und schmiegen sich perfekt an den Körper.  Mit blickdichter Unterwäsche oder einem Body darunter ist der Tag gerettet. Jedoch ist der Modestil mit dem gewagten Schnitt nicht bei jedermann beliebt - dann doch lieber die Maxi-Längen.

Bodenlange Klamotten: die Maxi-Länge

Das typische Problem beim Tragen von kurzen Kleidern und Röcken ist es, wenn es beim Laufen hochrutscht. Das Problem gibt es bei den Maxi-Längen nicht, denn der Saum reicht meistens bis zu den Knöcheln hin. Auch in gedämpften Tönen sieht das lange Outfit geschmackvoll aus.

Farbtrend 2023: Gedämpfte Töne

Die offizielle Trendfarbe dieses Jahres ist "Viva Magenta". Da die Farbe sehr intensiv und grell ist, bevorzugen es manche dann doch in schlichteren Tönen, wie Braun, Khaki, Olivgrün, Schlamm und Beige. Die Farben sind gut kombinierbar mit einem Rock in Maxi-Länge.

Skulptur statt Print: Surreale Blumen

Florale Elemente symbolisieren den Frühling und den Sommer. Meistens wird auf Blumenprint zurückgegriffen. Doch was, wenn man kein Fan von Printmustern ist? Dieses Jahr hat sich die Mode etwas Spezielleres einfallen lassen - Blumenskulpturen auf Kleidung, Schuhen und Taschen. In den wärmeren Jahreszeiten strahlt somit nicht nur die Sonne, sondern auch der Look.

Schwarz geht immer:

"Ich weiß nicht, was ich anziehen soll!" - Wer kennt es nicht? Oft wird dann mindestens ein schwarzes Kleidungsstück angezogen. Auch Modemarken wie Versace und Dries Van Noten bestücken ihre Models stets mit schwarzen Looks. Um diesen eleganter aussehen zu lassen, eignet sich Schmuck einwandfrei.

Die Schmuck-Trends 2023:

Wer es nicht auffällig mag, für den ist der Schmucktrend dieses Jahr nichts. 2023 ist nicht nur ein weiteres großes Jahr, sondern auch der Schmuck ist riesig - XXL-Schmuck. Es handelt sich hierbei um große Armreifen, große Ohrringe und breite Ketten.  Doch auch für die Menschen, die kleineren Schmuck bevorzugen ist etwas dabei. Die Trendfarbe für Schmuck ist dieses Jahr Smaragdgrün. Dazu eignet sich beispielsweise ein goldener Siegelring, denn auch diese sind total im Trend!

Den Look komplett machen mit Make-up:

"Weniger ist mehr" ist das Motto. Der natürliche Make-up-Look kann sich mit glänzenden Brauntönen sehen lassen. Dazu passt perfekt eine größere Menge von Rouge, um die natürliche Gesichtsröte in den Vordergrund zu heben. Kein Verzicht auf Eyeliner und Lidschatten möglich? Den Lidstrich kann man mit einem Kajalstift ersetzen. Das Verblenden nicht vergessen!

Da der natürliche Look nicht jedermann gefällt, kann man beim Lidschatten auch auf Pastelltöne zurückgreifen. Durch Mangas und Cartoons sind auch verklebte Wimpern angesagt, um den Augen einen großartigen Ausdruck zu verleihen. Einfach die Wimpern mit Mascara schminken und mit einer Pinzette zusammenkleben, das war's!

Mehr zum Thema 2023 findet ihr in unserem Special "Blick auf 2023"

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!