• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Diese sieben britischen Städte haben sich für den ESC 2023 beworben

Musik Wer trägt den Eurovision Song Contest aus?

Großbritannien. 

2023 wird der Eurovision Song Contest in Großbritannien stattfinden, da im Gewinnerland 2022, der Ukraine, noch immer Krieg herrscht. Das Vereinigte Königreich (United Kingdom, UK) holte beim letzten ESC den 2. Platz und bot der Ukraine an, die Austragung zu übernehmen. Heute wurden die sieben Städte bekannt gegeben, die sich um die Austragung des Musik-Wettbewerbs im nächsten Jahr bewerben. 

Das sind die Bewerber-Städte

Sechs der Städte liegen in England und eine schottische Stadt ist ebenfalls dabei. 

  • Birmingham
  • Glasgow
  • Leeds
  • Liverpool
  • Manchester
  • Newcastle
  • Sheffield

Nach diesen Kategorien wird die Austragungsstadt ausgewählt: 

- der Austragungsort muss mindestens 10.000 Zuschauer aufnehmen können und sechs bis acht Wochen lang für die Vorbereitungen zur Verfügung stehen
- es muss ein Pressezentrum für 1.500 Journalisten geben
- die Stadt braucht einen internationalen Flughafen
- und Hotelunterkünfte für mindestens 2.000 Delegierte, Journalisten und Zuschauer
- das Engagement der Stadt oder Region für die Ausrichtung der Veranstaltung, einschließlich des finanziellen Beitrags muss passen
- Gibt es ein starkes kulturellen Angebots, das lokale und regionale Aktivitäten außerhalb des Bildschirms sowie die Präsentation der ukrainischen Kultur und Musik umfasst?
- Übereinstimmung mit den strategischen Prioritäten der BBC als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt, wie z. B. die Bereitstellung von Mehrwert für alle Zuschauer und die Unterstützung der kreativen Wirtschaft im Vereinigten Königreich.

Das Ergebnis, wo der Eurovision Song Contest 2022 stattfinden wird, wird im Herbst bekannt gegeben.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!