Nach Tourabsage: Herbert Grönemeyer richtet offenen Brief an seine Fans

Musik "Bis zur letzten Minute gehofft!"

Ein schwerer Schlag für alle Herbert Grönemeyer Fans. Der Musiker musste vergangene Woche seine "Mensch"-Jubiläums-Tour absagen. Zwischen dem 26. Mai und 8. Juni wollte Grönemeyer, samt Crew, auf große Deutschlandtournee gehen. Doch aufgrund einer Coronainfektion musste der "Kinder an die Macht"-Interpret nun die traurige Nachricht verkünden.

 

Instagram-Post gibt Klarheit

Am Wochenende meldete sich der Musiker nun selbst, mit einem handgeschriebenen Brief, auf Instagram zu Wort. "Bis zur letzten Minute haben wir gehofft, dass sich das Virus doch noch auf wundersame Weise schnell verzieht." Man habe bereits in Hannover die Produktion aufgebaut, um eventuell doch noch das Konzert spielen zu können. Jedoch vergebens. "Das Virus zeigt sich von seiner zähen Seite", so Grönemeyer.

 

Konzerte können nicht nachgeholt werden

Der 66-Jährige bedauere ebenfalls die Folgen der Tourabsage - Umtausch der Tickets, Reiseabsagen, Frust und Enttäuschung. Die Konzerte könne man wohl leider nicht nachholen. Deshalb möchten Grönemeyer und seine Crew "speziell die MENSCH-Lieder" in den Konzerten, welche für 2023 geplant sind, unterbringen.

Den ganzen Brief lest ihr oben in unserer Bildergalerie oder auf Instagram.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!