• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Nach Verletzung beim "RTL Turmspringen": Hoden von Thorsten Legat muss abgenommen werden

Ex-Fußballer Eigentlich wollte Ex-Fußballer und TV-Gesicht Thorsten Legat nur beim "RTL Turmspringen" teilnehmen und sich einem neuen Abenteuer stellen. Doch nun der Schock: Wegen einer Verletzung muss sein Hoden entfernt werden.

Ex-Fußballer Thorsten Legat ist seit Jahren ein gern gesehener Gast in TV-Shows aller Art. Besonders bei sportlichen Herausforderungen ist der ehemalige Fußballer ganz vorne und mit vollem Körpereinsatz dabei. Doch bei den Vorbereitungen für das "RTL Turmspringen" zog sich Legat eine schmerzhafte Verletzung zu - und das mit Folgen. Weil beim Aufprall auf die Wasseroberfläche sein Hoden aufgerissen wurde, muss dieser nun operativ entfernt werden.

"Das Ei wird Mitte August entnommen. Am Anfang dachte ich, die Welt fällt bei mir auf den Kopf, weil ich erschüttert und traurig war", sagte Legat in einem Interview mit RTL. "Ich bekomme eigentlich nur ein Implantat da rein. Ich hab mich aufklären lassen, das ist wie ein Brustimplantat."

Trotz dieses Schocks schaut der Ex-Fußballer nach vorne, er nimmt sogar an der nächsten Promi-Ausgabe von "Ninja Warrior Germany" teil. "Da kann man nix mehr kaputt machen. Das ist schon mal gut. Weh tut es auch nicht mehr. Für mich ist immer wichtig: Ich spiele da nicht mit meiner Gesundheit, ich weiß ja, dass es wegkommt." Für "RTL - Wir helfen Kindern" stellen sich Thorsten Legat und andere Teilnehmer dem berühmten Parcours, um für einen guten Zweck Geld zu erspielen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!