Naomi Watts: Scham über frühe Wechseljahresbeschwerden

Schauspielerin Für die Hollywood-Schauspielerin begannen die Wechseljahre unerwartet früh. Weil sie bei ihren Ärzten keine Hilfe fand, begann sie mit eigenen Recherchen zu ihren Symptomen.

Die britisch-australische Schauspielerin Naomi Watts ("Twin Peaks") erlebte eigenen Angaben zufolge ihre unerwartet frühen Wechseljahresbeschwerden mit massiver Überforderung. "Es war so schockierend und überflutete mich mit Scham, sodass ich regelrecht in Panik geriet", erzählt die 55-Jährige dem US-Magazin "People".

Mit nur 36 Jahren habe sie unregelmäßige Perioden und nächtliche Schweißausbrüche gehabt, schilderte Watts. Mit den damals unerklärlichen Symptomen habe sie Ärzte aufgesucht, "aber sie haben das nur als Stress oder so etwas abgetan, weil man mit 36 natürlich viel zu jung ist."

Die Wechseljahre, auch bekannt als Menopause, treten nach Angaben des britischen Gesundheitsdiensts NHS üblicherweise zwischen 45 und 55 Jahren auf. Watts erkannte erst einige Jahre später über Internetrecherchen den Hintergrund ihrer Beschwerden, wie sie erzählt.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion