Starpianist Lang Lang erhält Opus Klassik 2024

Auszeichnung Der chinesische Pianist ist aus der klassischen Musik nicht mehr wegzudenken. Nun wird er mit einem Opus Klassik ausgezeichnet. Insgesamt werden Preise in 27 Kategorien vergeben.

Der weltberühmte Pianist Lang Lang wird in diesem Jahr mit einem Opus Klassik geehrt. Der 42-Jährige überzeugte neben der Violinistin Isabelle Faust und dem Cellisten Gautier Capuçon in der Kategorie Instrumentalist/-in des Jahres, wie der Verein zur Förderung der Klassischen Musik mitteilte. Lang Lang wird für das Anfang März erschienene Album "Saint-Saëns" ausgezeichnet. Verliehen werden soll der Opus Klassik am 13. Oktober bei der Hauptpreisverleihung im Konzerthaus Berlin.

Insgesamt werden Auszeichnungen in 27 Kategorien vergeben: Eine Jury kürte die österreichische Sopranistin Anna Prohaska zur Sängerin des Jahres, Konstantin Krimmel wird als Sänger des Jahres ausgezeichnet. Der Finne Klaus Mäkelä konnte sich in der Kategorie Dirigent/-in des Jahres durchsetzen.

Der Verein zur Förderung der Klassischen Musik vergibt den Opus Klassik seit 2018. Musikkonzerne, Platten-Labels und Konzertveranstalter hatten ihn als Nachfolger des Echo-Klassik geschaffen.

Lang Lang wurde durch seinen Auftritt bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2008 in Peking weltbekannt. In den Jahren darauf spielte der chinesische Pianist unter anderem bei der Verleihung des Nobelpreises an den ehemaligen amerikanischen Präsidenten Barack Obama, zum 60. Thronjubiläum von Königin Elisabeth II. und vor Papst Franziskus im Vatikan.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion