Unheilbar krank: RTL-Moderatorin Anna Kraft war "komplett hilflos"

Erkrankt an MS Sechs Jahre lang hielt Anna Kraft ihr Leiden geheim. Heute spricht die RTL-Moderatorin offen über ihren Kampf mit der Krankheit, wegen der sie die Kontrolle über ihre rechte Körperhälfte verlor.

Anna Kraft leidet an Multipler Sklerose. Diagnostiziert wurde die Autoimmunerkrankung bereits vor neun Jahren. Wie die RTL-Moderatorin nun in ihrem neuen Buch "Kraftakt" berichtet, habe sie die Krankheit jedoch sechs Jahre lang vor der Öffentlichkeit geheimgehalten.

Vor allem der erste MS-Schub sei für die ehemalige Leichtathletin demnach zur körperlichen und mentalen Herausforderung geworden. "Ich war nicht mehr Herrin meiner rechten Körperhälfte", heißt es laut "Bild" in dem Buch. "Der Ausfall meiner rechten Hand machte mich als Rechtshänderin komplett hilflos. Ich konnte mich allein nicht richtig waschen, mir nicht richtig die Zähne putzen, mich nicht kratzen. Ohne mein rechtes Bein konnte ich nicht mal allein ins Bad und auf die Toilette gehen."

Anna Kraft: Multiple Sklerose ist "zu hinterhältig"

Erst durch eine intensive Kortison-Therapie sei es der 38-Jährige gelungen, langsam wieder Kontrolle über ihren Körper zu erlangen. Heute ist Kraft Mutter zweier Kinder, die sie nach der Diagnose zur Welt brachte. Die Lebensgefährtin des Fußball-Kommentators Wolff-Christoph Fuß habe mittlerweile gelernt, mit der unheilbaren Krankheit zu leben: "MS ist wie ein drittes Kind. Allerdings kein Wunschkind, so viel ist klar. Zu hinterhältig, zu gemein. Es meldet sich, wenn man es nicht erwartet." Ihre Erkrankung sei "nervig, brutal" und "schlimm", schreibt Kraft. Mit ihrem Buch wolle sie anderen Betroffenen Mut machen.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion