1,2 Millionen Euro für Drainage

Rathaus Durchführung binnen drei Jahren

Fortsetzung von Seite 1. 

Die Trockenlegung des Chemnitzer Rathauses soll im kommenden Jahr beginnen und in mehreren Etappen durchgeführt werden. Der Start, so geht es aus dem Beschluss hervor, erfolgt im Bereich des Haupteingangs sowie an Teilen der dem Markt zugewandten Südseite, wo die Feuchtigkeitsschäden offenbar am größten sind. "Insgesamt", so Bürgermeister Berthold Brehm, "gehen wir in den drei Jahren einmal rings um das Gebäude". Die Streckung des Bauprozesses bis 2015 resultiere aus Witterungs- sowie aus Kostengründen. So sei das Gesamtbudget für die Maßnahme in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro in drei Teile aufgesplittert: Für 2013 stehen zunächst 400.000 Euro, für das Jahr darauf 300.000 Euro und für 2015 schließlich die verbleibenden 500.000 Euro zur Verfügung. Die darüber hinaus geplante Verputzung des Sockels des Alten Rathauses soll erst im Anschluss an die Trockenlegung erfolgen.