1.500 Läufer beim Chemnitzer Nachtlauf

Freizeit Am 4. Mai startet das Lauf-Event zum ersten Mal am Karl-Marx-Monument

1-500-laeufer-beim-chemnitzer-nachtlauf
Foto: lzf/Getty Images/iStockphoto

Die hiesige Laufszene kann sich freuen, feiert doch am 4. Mai der Sachsen-Allee Chemnitzer Nachtlauf Premiere. "Wir rechnen mit bis zu 1.500 Teilnehmern", ist Organisator Reinhardt Schmidt von Laufszene Events guter Dinge. Los geht das Event um 19 Uhr am Karl-Marx-Monument mit dem Bambinilauf der Jüngsten über 300 Meter. Anschließend startet der Kinderlauf über 2.100 Meter.

Strecke wird beleuchtet

Um 20.30 Uhr beginnen dann die Hauptläufe über fünf und zehn Kilometer. Die Strecke führt über die Georgstraße um den Schloßteich herum zurück zum Start und Ziel Bereich auf der Brückenstraße. "Lichterbögen, Fackeln und Knicklichter werden die Strecke in ein ganz neues Licht tauchen", so Schmidt. Sambabands entlang des Parcours sorgen für das entsprechende Flair. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde und eine hochwertige Medaille. Zudem gibt es tolle Laufshirts als Zukaufoption.

Nachtlauf gibt es schon in anderen Städten

Chemnitz bildet den Auftakt einer Dreier-Nachtlaufserie. Die weiteren Stationen sind Leipzig (12. Mai) und Dresden (17. August), die in diesem Jahr schon ihre achte bzw. neunte Auflage erleben. Der Sachsen-Allee Chemnitzer Nachtlauf soll als Nachfolger von Citylauf und Chemnitz-Marathon etabliert werden und in drei Jahren etwa 2.000 Läufer anlocken.

Die Startunterlagenausgabe erfolgt am 3. Mai von 14 bis 19 Uhr und am 4. Mai von 10 bis 14 Uhr bei GÜ-Sport in der Sachsen-Allee. Kurzentschlossene können auch kurz vor dem Lauf noch melden.